Frankfurter Hauptfriedhof: Denkmal zum Luftschiff-Unglück  06.05.1937
 Zurück zur Startseite

 

Die Gemeinschaftsgrabstätte von 7 Opfern des am 06.05.1937 in Lakehurst (USA) verunglückten Luftschiffes "Hindenburg" mit der Bezeichnung "LZ 129" liegt im Gewann XV - Nummer 697.
In der Nähe des "Wirtschaftswegs".
Die Säule mit dem Relief trägt als Inschrift das Datum des Unglückstages, den 6. Mai 1937, eine Symbolzeichnung des Luftschiffes und den Schriftzug "LS - HINDENBURG".

Am 3. Mai 1937 startete Luftschiff Hindenburg zu seiner ersten USA-Fahrt. Von der Rhein-Main-Basis außerhalb von Frankfurt begann die Fahrt über den Atlantik nach New York; an Bord befanden sich außer den Piloten 36 Passagiere und 60 Mann Besatzung.
Das Luftschiff Hindenburg, das größte Fluggerät seiner Zeit, wird innerhalb weniger Minuten von einem Feuer vernichtet.
Nach der Atlantik-Überquerung, einem 77 Stunden langem Routineflug, im Landeanflug auf New Jersey, als das Luftschiff  zur Landung ansetzte, brach ein Feuer aus. 

Klick vergrößert
Klick vergrößert Klick vergrößert
Das Denkmal von vorne gesehen
in Richtung Norden
liegt an der Verbindung
"Westlicher Ringweg" und "Lindenring"
Inschrift West-Seite:
C. STOCK 1939
Entwurf: Bildhauer Carl Stock (1876-1945) 1937
Erbaut: 1939
Klick vergrößert Klick vergrößert Klick vergrößert
Inschrift West-Seite:
Fritz Flackus
Ernst Schlapp
Inschrift Nord-Seite:
Ernst Lehmann
Alfred Bernhardt
Franz Eichelmann
Inschrift Ost-Seite:
Willy Speck
Max Schulze
Klick vergrößert Klick vergrößert Klick vergrößert
 
Infos zur "Hindenburg":
Erbauer: Hugo Eckener (10.08.1868-14.08.1954), er war der Nachfolger von Ferdinand Graf von Zeppelin (08.07.1838-08.03.1917).
 
Klick vergrößert
Baunummer LZ 129
Länge in m 245
Durchmesser in m 41,2
Volumen in Kubikmeter 200.000
Zellenanzahl 16
Leergewicht in kg 45.000
Nutzlast in kg 195.000
Motorenanzahl 4
Motorleistung in PS 1050
Gesamtleistung in PS 4.200
1. Fahrt 04.03.1936
Außer Dienst 06.05.1937
Eigentümer Delag
Bauwerft Friedrichshafen

Hilfreiche Link zu dem Thema:

http://de.wikipedia.org/wiki/LZ_129

http://www.3d-historisch.de/Zeppelin-Retina/Hindenburg-Kameras.htm

http://www.pilotundluftschiff.de/Galerie003.htm